CARSTEN FRÖMBERG – 2. DAN

Im Jahr 1984 begann Carsten Frömberg mit Taekwondo in Kolbermoor bei Rosenheim. Seine ersten Erfahrungen sammelte er damals im olympischen Taekwondo. Sein damaliger Meister Franz Bartl (6. Dan, mehrfacher Teilnehmer an Welt- und Europameisterschaften) legte hier den Grundstein für die Faszination und die Liebe zum Taekwondo.

Am Ende des Jahres 1985 wechselte Carsten Frömberg zum Traditionellen Taekwondo unter der Leitung von Großmeister Gerhard Brunner (7. Dan) und Stefan Roitner (6. Dan). Ausdauer, Beharrlichkeit, Konzentration sind unter anderem Fähigkeiten, die ihm auch im täglichen Leben immer wieder hilfreich waren. Seine ersten Gürtelprüfungen legte er direkt beim koreanischen Großmeister Kwon, Jae-Hwa (7. Dan) ab.

Eine berufliche Veränderung und der damit verbundene Umzug von Rosenheim nach Erding im Jahr 1988, zwangen ihn mit dem Taekwondo aufzuhören. Mit dem Beginn seines Studiums an der Hochschule Landshut führte ihn der Weg zurück zum olympischen Taekwondo. An der Hochschule Landshut fand er die Möglichkeit neben dem Studium auch wieder regelmäßigen am Training teilzunehmen. Durch sein umfangreiches Wissen und Erfahrung aus den Jahren zuvor konnte er dort innerhalb von nur zwei Jahren die Prüfungen vom 10. Kup (weiß) bis zum 4. Kup (blau) erfolgreich ablegen. Nach dem Studium und mit dem Wiedereinstieg in das Berufsleben, verbunden mit vielen Auslandsaufenthalten, ergab sich gezwungener Maßen wieder eine längere Pause.

Am Anfang des Jahres 2009 begann Carsten Frömberg wieder mit traditionellem Taekwondo, diesmal in Landshut und zum wiederholten Male als Weißgurt (10. Kup). Die vielen Pausen und Unterbrechungen konnten ihm nie die Freunde und Faszination am Taekwondo nehmen.

Nach insgesamt 29 Jahren hat Carsten Frömberg durch viel Einsatz, Ausdauer und Beharrlichkeit seine Prüfung zum Meistergrad 1. Dan im April 2013 in der Türkei erfolgreich abgelegt.

Seit mehr als vier Jahren ist er nicht nur Vorstand und Trainer des Traditional Taekwondo Berglern e.V., sondern geht auch noch mehrmals pro Woche selbst ins Training. Dieser Fleiß, Einsatz und Disziplin brachten Carsten Frömberg dazu am 22.10.2016 erfolgreich die Prüfung zum 2. Dan in Holzkirchen abzulegen.